Roher Kuchenteig
Roher Kuchenteig
Roher Kuchenteig

Kuchenteig ist zu schade zum Backen

Rohmasse für süße Backwaren schmeckt auch ungebacken gut. Das weiß, wer schon einmal Plätzchen gemacht hat. Wir geben dir beste Rezepte und gute Gründe für das Teigessen auf die Hand.

Vor einigen Jahren, in irgendeinem Berliner Hipster-Café, dachte ich an meinen Jugendfreund Matthias und seine Leibspeise: rohen Kuchenteig. Er machte sich davon regelmäßig eine Schüssel, schaute » Zimmer frei « mit Götz Alsmann und Christine Westermann und zelebrierte beides mit einem soliden Wein aus dem Tetrapack. Die großen Freuden des Lebens sind halt die kleinen, und die Fähigkeit sie im richtigen Moment zu erkennen.

Zimmer frei!
war eine von Götz Alsmann und Christine Westermann
moderierte WDR-Fernsehshow, ausgestrahlt 1996 bis 2016.

Der Grund für die Zeitreise in meinem Kopf: Das Mini-Stückchen Raw-Schokolade-irgendwas-Kuchen kostete im besagten Café in Berlin mehr als 5 Euro. Ein kleiner Schein also für eine Kleinkindhand halbtrockenen Kuchenteigs. Klar, Matthias muss weder Miete noch Tresenkraft bezahlen – aber unabhängig von Geld, Inflation und Kuchen-Instagrammability: Er hatte einfach eine ganze Schüssel davon! Clever!

Instagrammability
Die Fähigkeit von Menschen oder Dingen (wie Kuchen), auf Instagram gut auszusehen. Die Plattform und das Bedürfnis zur Selbstdarstellung ändern nachweisbar das Aussehen vieler Speisen oder Hotels.

Ein anderes Mal sah ich die genauso teure Eissorte » Cookie Dough «, also Keksteig, die samt Packung ebenfalls in eine Kleinkindhand passte. Nach einem weiteren Portiönchen gefrorenen Teigs für den » Sofortverzehr « reicht es mir jetzt: Mehr Menschen sollen von Matthias’ teigigem Wellness-Kurztrip erfahren!

Dieser Text ist Teil unserer achten Ausgabe. In der geht es um Schmutz und Sauberkeit in allen gedanklichen Dimensionen, Phantasien, Putzkollektive und Lösungen für einem saubere Umwelt. Abgerundet wird das Ganze mit Tips für das Gute Leben, garniert mit einem Spritzer Rebellion.

Iss Kuchenteig roh. Es gibt gute Gründe dafür

Deine Mutter (wenn es dein Vater war: Glückwunsch!) sagte immer, du sollst beim Plätzchen nicht so viel naschen, weil dir dann schlecht wird? Das kann dir egal sein, und zwar aus diesen Gründen:

  • Du bist mittlerweile vermutlich erwachsen.
  • Du gönnst dir ja sonst nichts!
  • Gebacken hätte so ein Teig jetzt auch nicht weniger Kalorien.
  • In deinem Profi-Rohteig ist ja kein Ei. Du bist ja nicht blöd.
  • Deine Mutter (oder Vater) hat vermutlich auch heimlich genascht. Und wenn nicht: Sie hätte sicher gern! (Bring ihr bei Gelegenheit mal eine Schüssel mit!)

Auf Nummer sicher gehen

Tiere sind deine Freunde – du isst sie nicht. Zutaten wollen bei dir gut abgestimmt sein. Roh ist bei dir höchstens das Leitungswasser. Keine Sorge, auch für dich gibt es Top-Rezepte für rohen Kuchenteig, äh, Cookie Dough. Viel Spaß damit! (Aber wehe du verkaufst den dann gleich überteuert.)

Zutaten

  • 150 g weiche Butter
  • 75 g brauner Zucker
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75 ml Pflanzenmilch
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 75 g Schokotröpfchen (vegane Zartbitter-Schokolade)

Rezept

Mehl auf einem Backblech verteilen, für 15-20 Minuten bei 120 °C sterilisieren und auskühlen lassen. Alle Zutaten verrühren. Fertig! Dir reicht das nicht? Füge zerhackte KaramelBonbons (die gibt’s auch ohne Sahne), Rosinen oder Nüsse hinzu! Auch zerkleinerte Kaffeebohnen kommen gut.

Rohe Teig-Gewalt

Du liebst Abenteuer. Wenn andere den Bus nehmen, gehst du zu Fuß – und kommst schneller an. Du könntest dich ohne Probleme im Wald ernähren, egal ob es der Amazonas oder der Schwarzwald ist. Brot unterfordert deinen Magen. Du isst gerne Quallen und Gewürze, die es noch nicht ins Supermarktregal geschafft haben. Also bleibst du auch beim Kuchenteig auf dem Boden.

  • Butter
  • Zucker (so viel wie Butter)
  • Mehl (so viel wie Butter und Zucker zusammen)
  • Milch (so viel wie du magst!)
  • Eier – oder alternativ: zerdrückte Banane

Rezept

Einfach alle Zutaten verrühren. Fertig!

Text: Marius Hasenheit
Bild: Tyler Nix on Unsplash

Newsletter


Auch spannend
Wir sind die Zeit