Yay! Good News.

Keine Frage, es gäbe viel zu berichten, das zur Frustration taugt. Aber wie sollen wir Hoffnung und Energie schöpfen, wenn wir nicht auch benennen, was schon alles besser wird? Zehn gute Nachrichten aus dem Jahr der Pandemie.

Umwelt

Zum Schutz einer Seelöwin und ihres Jungen hat der Stadtrat im neuseeländischen Dunedin eine wichtige Straße über mehrere Wochen komplett gesperrt.

Gesundheit

Zwei Münchner Unternehmer haben eine Spendenaktion gestartet, um auch Obdachlose mit den obligatorischen FFP2-Masken zu versorgen.

Internationale Beziehungen

Die USA sind dem Klimaabkommen von Paris wieder beigetreten.

Dieser Text ist Teil unserer siebten Ausgabe. In der geht es um Körper in all seinen Formen und Farben, das Recht auf Selbstbestimmung, den Körper als Waffe und warum spritzende Vulven eine politische Dimension haben.

Kultur

Australien hat eine Änderung im Wortlaut der Nationalhymne beschlossen und setzt damit ein Zeichen für die Zugehörigkeit der indigenen Bevölkerung.

Energie

Der Hamburger Senat hat eine Photovoltaik-Pflicht für Neubauten und Dachsanierungen beschlossen.

Umwelt

Forschende haben durch Satellitenaufnahmen herausgefunden, dass es in der Sahara 1,8 Milliarden Bäume und Büsche gibt – viel mehr als vermutet.

Nachhaltigkeit

Das deutsche Verpackungsgesetz wurde geändert: Coffee to go und Take-away-Speisen müssen ab 2023 auch in Mehrwegbehältern angeboten werden.

Medizin

Forschende in Kenia haben einen Pilz entdeckt, der Malaria-Mücken befallen kann und sie anschließend daran hindert, die tödliche Krankheit zu verbreiten.

Natur

Im Indischen Ozean wurde ein bislang unbekannter Bestand an Blauwalen entdeckt.

Halleluja

Donald Trump hat
das Weiße Haus
verlassen.


Texte: Andrea Groll

Mehr gute Nachrichten: yaygoodnews.de

Foto: Jon Tyson on Unsplash

Newsletter


Auch spannend
Yaga und Religion
Glaubhaft wissenschaftlich